Kontakte    Kontakte
Sitemap    Sitemap
Medien    Medien
Lupe    Suche

Rundgang durch die DSP

Rundgang durch die DSP

Das Gelände der Deutschen Botschaftsschule Peking besteht aus dem Schulgebäude, dem Wohnhaus für Botschaftsangehörige und den Außenanlagen für Freizeit und Sport.

Das Außengelände umfasst neben dem Pausenhof auch das Kleinspielfeld und weitere Sportanlagen mit Tartanbelag. Umsäumt wird das Kleinspielfeld von Sitzstufen und berankten Betonscheiben. Unter dem Verwaltungstrakt, der auf Stützen ruht, kann man im Sommer Schatten genießen, Tischtennis und Tischfußball spielen oder es sich bequem machen. Im Nordosten des Geländes befindet sich der Schulgarten mit Beeten, einem kleinen Teich und Sitzgelegenheiten. An der Südostseite liegt der Spielplatz mit Klettergeräten und einem Sandkasten für die Grundschüler.

Durch das bewachte Schultor geht der Weg über einen kleinen baumbestandenen Hofbereich zu einer breiten Treppe, die von steinernen Drachenreliefs gesäumt ist, ins Erdgeschoss des Schulgebäudes. Der Eingangsbereich führt in das transparente helle Foyer. Der Raum reicht hinauf in das erste und zweite Obergeschoss, öffnet sich seitlich in die beiden Treppenhäuser, die durch großflächige Glasscheiben abgetrennt sind, und mündet geradeaus in die Aula, die durch zwei Treppenläufe erschlossen wird. Die Aula mit Ton- und Lichttechnik für die Bühne sowie einer Kino-Projektionsanlage fasst etwa 250 Zuschauer, die sich auf der ausziehbaren Teleskop-Tribüne niederlassen können. Über der Bühne verläuft ein Bühnensteg, an dem die Kulisseneinrichtungen befestigt werden können. In der Verlängerung der Aula schließt sich die unterteilbare Sporthalle an, die durch eine große, verschiebbare Wand von der Aula abgetrennt ist. Für Großveranstaltungen kann ein auch optisch einheitlicher Raum (Fußboden und Wände aus einheitlichem Material) von etwa 1.300 m² hergestellt werden. Die Spielfeldmaße der Halle entsprechen internationalen Standards. Direkt von der Halle aus erreichbar sind die 100 m-Laufbahn und die Weitsprunggrube.
Im westlichen Flügel liegen direkt vom Hof zugänglich ein Bistro und die Oberstufenbibliothek mit Computer-Arbeitsplätzen und einer Sesselgruppe für Leser. Zusammen mit der Bibliothek für die jüngeren Schüler im dritten Stock, die neben den Medien auch eine Jurte zum Lesen und Entspannen sowie ebenfalls Computer-Arbeitsplätze Eingangsbereich der DSPbesitzt, enthält dieser Bereich ca. 20.000 Medien (Büchern zu allen Gebieten, CDs DVDs, Zeitungen und Zeitschriften), die den Angehörigen der Schule und auch weiteren Interessenten zur Benutzung bereitstehen. Wechselnde Ausstellungen von Neuerscheinungen und zu thematischen Schwerpunkten bieten zusätzliche Informationsmöglichkeiten.
Der südliche Flügel beherbergt Grundschulklassenräume mit zusätzlichen Türen, die direkt auf den Spielplatz führen, und in den höheren Etagen die Räume für Biologie und Chemie (Hörsäle, Vorbereitungsräume, Labors). Im Nordflügel liegt der Kunstraum für die unteren Klassenstufen. An der östlichen Seite des Erdgeschosses befindet sich der Theatersaal mit Bühne, Lichttechnik und gläsernen Verbindungstüren, die nach draußen führen, so dass man über einige Stufen eine Freifläche neben dem Schulgarten erreicht, die für kleinere Zusammenkünfte auch mit Stühlen und Tischen ausgestattet werden kann.

In den höheren Stockwerkender Westseite liegen der Medienraum für Konferenzen und Vorträge, in dem bis 100 Personen Platz finden. Daneben befinden sich die Fachräume für Physik. Weiter oben Richtung Westen folgen der große Kunstraum für die Oberstufe, die Musikräume und einen Oberstufenraum.

Ebenfalls im Westen befindet sich der Computer-Arbeitsraum, der individuell von Schülern genutzt werden kann. Im gesamten Schulbereich ist das Internet per W-Lan zugänglich. Lehrern und Schülern stehen Laptops und Beamer für den Unterricht in allen Klassenräumen zur Verfügung. In der Mitte des Gebäudes, über der Sporthalle, bietet die Mensa eine täglich wechselnde Auswahl an warmen Menüs der westlichen und östlichen Küche an. Die Mahlzeiten werden vormittags von einem deutschen Restaurant vorbereitet und neben dem Speiseraum entsprechend internationalen gastronomischen Standards in bedarfsgerechten Mengen zu Ende gegart. Insgesamt umfasst die Schule eine Höhe von drei bis sechs Etagen und bietet Raum für 530 Schüler in 29 Klassen.

Alle Gebäudefunktionen werden über eine Gebäude-Leittechnik gesteuert, die auch für das danebenliegende Wohngebäude der Deutschen Botschaft eingesetzt wird. Angehörige und viele Besucher empfinden die von Gerkan, Marg und Partnern errichtete Deutsche Botschaftsschule Peking als eine architektonisch wie funktionell angenehme und beeindruckende Visitenkarte der Bundesrepublik Deutschland in der Reihe der Bauten des neuen Botschaftsviertels.

Dr. Andreas Wistoff
andreas.wistoff ät dspeking.cn

ExSchule

DAS Kultusministerkonferenz Auslandsschulnetz Bundesverwaltungsamt Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

Mitteilungen

Seit dem 01.01.2021 wurde diese Seite 186-mal aufgerufen. Sie wurde zuletzt aktualisiert am 24.02.2021.

1 Besucher zurzeit online.

© DSP 2021